x

T{title}

T{text}

x

T{title}

T{text}

x

T{title}

T{text}

  • Samstag, 24. Juni 2017 16:02
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von riesigen Sauriern und fraglicher Ingenieurskunst

TobiasM0 Kommentare

Nach den aufregenden Stunden mit Malkorok und den Schätzen Pandarias zogen sich die tapferen Helden erstmal wieder zurück um sich von den Strapazen zu erholen.

Diese Ruhepause dauerte jedoch nicht lang und so zog es Schlachtgruppe der Gilde wieder in die Tiefenfestung. Gab es doch noch einen Gang der von der Halle mit den Schätzen tiefer in die Festung führte. Nach einem kurzen Marsch betraten sie eine weitere riesige Halle. Der strenge und wilde Geruch der die Luft erfüllte deutete nur im Ansatz an was die Helden dort vor ihnen erwartete. Aus der Entfernung hörten sie ein Brüllen und Kampfgeräusche. Sie setzen ihren Weg vor und sahen sich plötzlich einigen Bestien gegenüber denen sich sich ohne allzuviel aufsehens entledigen konnten. Doch was sich dann vor ihnen aufbaute, hatte so wohl niemand geahnt.

Thok der Blutrünstige

Ein riesiger Teufelssaurier, scheinbar von der Insel der Riesen, sollte wohl für Garroshs Kriegsstreitkräfte gezähmt werden und stand nun in der enormen Halle den Helden gegenüber. Allen war klar, das sie nur lebend aus dieser Sackgasse kamen, wenn sie den Saurier überwältigten. Erneut entbrannte ein Kampf auf Leben und Tod, dem neben ein paar Helden auch andere Gefangene zum Opfer fielen. Jedoch gingen unsere Helden aus dem Kampf siegreich hervor und während die verletzen und gefallenen Kameraden versorgt wurden, kümmerte man sich anderweitig um die Beute die aus diesem Kampf hervorging. Mit der Erkenntnis das es an dieser Stelle nicht weiterging lief man den Weg zurück und entdeckte eine weitere Pforte die geöffnet war.

Thok der Blutrünstige Firstkill

Belagerungsingeniuer Rußschmied

Voller Tatendrang betrat die Gruppe eine neue Halle, die an eine Art Fabrik erinnerte, doch ehe sie sich richtig umsehen konnten bauten sich vor ihnen orcische und goblinsche Söldner auf, die sofort zum Angriff über gingen. Ohne Pause erschien eine Welle von Angreifern nach der nächsten. Schlußendlich, unterlagen die Söldner den Helden und diese ließen sich durch ein Rohrsystem in das Innere der Fabrikverfrachten. Dort stand auch schon der nächste Gegner. Belagerungsingeniuer Rußschmied in seinem eigens entworfenen Schnitter, bereit den Helden mit seinen Erfindungen die Lebensgeister auszutreiben. Der Kampf begann und schnell erkannte man die Feinheiten des Areals und die nötigen Aufgaben um diesen Kampf überleben zu können. Sich aufteilend widmeten sich die Helden Rußschmied und seinen Erfindungen und schafften das, was ihrem Gegner nie in den Sinn gekommen wäre. Sie zerstörten Rußschmieds Fabrik und den Schnitter.

Belagerungsingeniuer Rußschmied Firstkill

Wieder war ein weiterer Untergebener Garroshs gefallen und alle spürten den beginnenden Niedergang Garrosh Höllschreis.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Da eine CMS-Bridge aktiv ist, musst Du dich mit den Login-Daten eures Forums/CMS anmelden.