x

T{title}

T{text}

x

T{title}

T{text}

x

T{title}

T{text}

  • Sonntag, 17. Dezember 2017 15:11

möglicher Alternativbeginn für den Raid am 17.10.

TobiasM 0 Kommentare

Hiho,

wie gestern bekannt wurde, bestünde für morgen die Möglichkeit 1 Std früher anzufangen und mal wieder die ursprüngliche Raidzeit zu nutzen. Ich würde daher jeden Teilnehmer bitten (sofern dies möglich ist) nochmal in den Kalender zu schauen und ggf in der Notiz nachzutragen obs zeitlich paßt oder nicht.

Ansonsten würden wir morgen ab 20 Uhr schauen das wir zeitig loslegen können.

Unser erster Kill im Heroischen Modus - Norushen HC

TobiasM 0 Kommentare

Image

Am gestrigen Abend war es mal wieder Zeit zum raiden. Nachdem wir in den vergangen Wochen zwar immer mal raiden waren, stand dabei jedoch erstmal wieder Raidpraxis sammeln auf dem Plan und das vergangene wiederholen. Nun war es aber endlich mal wieder soweit etwas neues zu versuchen. Norushen HC war unser Ziel und es klappte ziemlich gut. Nach 6 Versuchen war der Sieg dann schließlich auch perfekt.

Gratulation an alle Gewinner und vor allem Teilnehmer für die konzentrierte Leistung.

Mists of Pandaria ist tot - lang lebe Warlords of Draenor

Sareon 0 Kommentare

Nachdem Mists of Pandaria nun soweit abgeschlossen ist und wir einige neue Freunde in unseren Reihen begrüßen dürfen, haben wir uns entschieden unseren Raid einmal auf den Prüfstand zu stellen. Alle die in Warlords of Draenor mitraiden möchten sind herzlich eingeladen ihre Meinung und Verbesserungsvorschläge vorzubringen.

Im Forum unter der Rubrik "Organisation" sind von Telim zwei Threads eröffnet worden:

"Raidterminplanung" und "allgemeine Diskussion zu den Raids in Warlords of Draenor"


Natürlich haben wir noch ein wenig Zeit, aber je früher wir anfangen desto besser sollten wir vorberteitet sein. Wir freuen uns auf rege Beteiligung. Bei Fragen könnt ihr euch wie immer an Telim oder mich wenden, wir helfen euch dann weiter.

WoD Logo

Orgrimmar ist gestürmt, Garrosh besiegt

TobiasM 0 Kommentare

Es war ruhig als die Helden die leeren Hallen Orgrimmars betraten. Je tiefer sie jedoch vordrangen, desto hörbarer wurde ein leises Pochen. Ein letzter Gang gespickt mit Gegnern trennte die Gruppe von ihrem eigentlichen Ziel, dem Thronsaal Garroshs. Das kleine Hindernis wurde schnell überwunden und so sahen sich die Helden ihrem letzten Gegner gegenüber.

Garrosh

Ein kurzes Duell zwischen Garrosh und Thrall stimmte die Gruppe auf ihren bevorstehenden Kampf ein. Es wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert und der Kampf begann. Allen Teilnehmern war bewußt, dass sich jemand wie Garrosh nicht kampflos ergeben bzw, dass er sich nicht allein dem Kampf stellen würde. Und so kämpften die Recken sich anfangs durch einige Orcs die ihrem Anführer zur Hilfe eilten. Schließlich wurde Garrosh schwer verletzt, doch bevor der Kampf vorbei war, entzieht er dem Herz von Y'Shaarj Energie, das oberhalb seines Thronsaals aufgehängt ist und dessen Pochen den Raum erfüllte.

Gestärkt durch die Verderbnis begann der Kampf von neuem. Neue Mächte drehten den Kampf anfänglich zu Garroshs Gunsten, doch konnten sich die Helden im Verlauf des Kampfes auf Ihren Gegner einstellen. Kurz vor dem Ende schaffte es Garrosh ein weiteres mal weitere Kräfte zu mobilisieren und wurde dabei von seiner Verderbnis übermannt.

Das Gefecht spitzte sich noch einmal zu. Doch Aufmerksamkeit, Koordination und ein bißchen Glück siegten letztendlich über die Macht der Verderbnis und der geschlagene Garrosh wurde in Gewahrsam genommen um sich vor allen Völkern zu verantworten.

Garrosh Firstkill

An dieser Stelle nochmal ein Dankeschön an ALLE die sich in den letzten Wochen und Monaten sinnvoll daran beteiligt haben in Orgrimmar voranzukommen und sich in den Dienst des Raids gestellt haben.

Das Ende der Getreuen der Klaxxi

TobiasM 0 Kommentare

Nach dem Kampf gegen Belagerungsingenieur Rußschmied, zog sich unsere tapfere Heldengruppe erst einmal wieder nach Hause zurück um die erledigte Arbeit gebührend zu zelebrieren. Doch jeder war sich der Tatsache bewußt, dass bis zum endgültigen Sieg noch ein steiniger Weg vor Ihnen lag.

Es war nicht viel Zeit vergangen als man wieder die Hallen Orgrimmars betrat und sich diesmal nicht links zum Fabrikgelände des Rußschmieds wandte, sondern geradeaus einen dunklen Höhlengang entdeckte, der ein paar Mantiswachen offenbarte. Diese Wachen hielten unsere Helden jedoch nicht auf und so betraten sie eine weitere große Halle in deren Mitte sich ein seltsamer Kristall befand.

Die Getreuen der Klaxxi

Eine Berührung des Kristalls sorgte dafür, dass die Gruppe sich schnell einer Gruppe von Gegner gegenübersahen, die einigen bekannt vorkamen. Ein chaotischer und unübersichtlicher Kampf begann in dem sich unsere Gruppe immer wieder mit 3 Champions der Mantis zu beschäftigen hatten, während allerlei Aufmerksamkeit abverlangt wurde. Der Kampf war jedoch schneller beendet als man erwartet hatte und ein Getreuer nach dem anderen fiel in diesem Kampf, bis schließlich alle besiegt am Boden lagen.

Die Getreuen der Klaxxi

Der Weg zu Garrosh war geebnet.

Serverumzug

TobiasM 0 Kommentare

In der Nacht vom 04.02. auf den 05.02. wird diese Webseite und auch das Forum auf einen neuen Server umziehen. Es kann in den frühen Morgenstunden zu einer eingeschränkten Erreichbarkeit kommen. Im Anschluß an den Umzug sollte die Webseite und das Forum wieder erreichbar sein und vollständig funktionieren.

 

Edit:

Der Umzug ist erfolgreich abgeschlossen

Bronze, Silber und Gold. Der Herausforderungsmodus ist absolviert

TobiasM 0 Kommentare

Stunden, Tage, Versuche, Resets, Tränke, Nudelwagen, Fehler, all diese Dinge hätte man Zählen können und wär auf ein paar beachtliche Zahlen gekommen, sowohl im Großen wie auch im Kleinen. Tage waren es schließlich nicht sooo viele, Resets hingegen dann doch schon ein paar mehr.

Aber all das gehört zum Herausforderungsmodus dazu. Ebenso wie ein paar Verrückte, die es sich antun ein ums andere mal durch die Instanzen zu laufen und bei jedem Durchlauf das Verbesserungspotenzial zu analysieren. Wie viel Spaß man damit haben kann ist nicht für Jedermann ersichtlich, aber "erhörbar" wäre es gewesen, wäre man mit uns im Teamspeak gewesen um das Fluchen, Lachen, Gröhlen, Ärgern und Jubeln zu hören.

Lohn der spaßigen Mühen: ein Titel, ein neues Flugreittier und eine Ausrüstung zum Transmogrifizieren.

Gratulation an alle Beteiligten

Herausforderungsmodus geschafft unsere neuen Mounts

Herausforderungsmodus geschafft unsere neuen Mounts

PS: Nach dem Herausforderungsmodus ist vor dem Herausforderungsmodus! Wir kommen wieder !

Von riesigen Sauriern und fraglicher Ingenieurskunst

TobiasM 0 Kommentare

Nach den aufregenden Stunden mit Malkorok und den Schätzen Pandarias zogen sich die tapferen Helden erstmal wieder zurück um sich von den Strapazen zu erholen.

Diese Ruhepause dauerte jedoch nicht lang und so zog es Schlachtgruppe der Gilde wieder in die Tiefenfestung. Gab es doch noch einen Gang der von der Halle mit den Schätzen tiefer in die Festung führte. Nach einem kurzen Marsch betraten sie eine weitere riesige Halle. Der strenge und wilde Geruch der die Luft erfüllte deutete nur im Ansatz an was die Helden dort vor ihnen erwartete. Aus der Entfernung hörten sie ein Brüllen und Kampfgeräusche. Sie setzen ihren Weg vor und sahen sich plötzlich einigen Bestien gegenüber denen sich sich ohne allzuviel aufsehens entledigen konnten. Doch was sich dann vor ihnen aufbaute, hatte so wohl niemand geahnt.

Thok der Blutrünstige

Ein riesiger Teufelssaurier, scheinbar von der Insel der Riesen, sollte wohl für Garroshs Kriegsstreitkräfte gezähmt werden und stand nun in der enormen Halle den Helden gegenüber. Allen war klar, das sie nur lebend aus dieser Sackgasse kamen, wenn sie den Saurier überwältigten. Erneut entbrannte ein Kampf auf Leben und Tod, dem neben ein paar Helden auch andere Gefangene zum Opfer fielen. Jedoch gingen unsere Helden aus dem Kampf siegreich hervor und während die verletzen und gefallenen Kameraden versorgt wurden, kümmerte man sich anderweitig um die Beute die aus diesem Kampf hervorging. Mit der Erkenntnis das es an dieser Stelle nicht weiterging lief man den Weg zurück und entdeckte eine weitere Pforte die geöffnet war.

Thok der Blutrünstige Firstkill

Belagerungsingeniuer Rußschmied

Voller Tatendrang betrat die Gruppe eine neue Halle, die an eine Art Fabrik erinnerte, doch ehe sie sich richtig umsehen konnten bauten sich vor ihnen orcische und goblinsche Söldner auf, die sofort zum Angriff über gingen. Ohne Pause erschien eine Welle von Angreifern nach der nächsten. Schlußendlich, unterlagen die Söldner den Helden und diese ließen sich durch ein Rohrsystem in das Innere der Fabrikverfrachten. Dort stand auch schon der nächste Gegner. Belagerungsingeniuer Rußschmied in seinem eigens entworfenen Schnitter, bereit den Helden mit seinen Erfindungen die Lebensgeister auszutreiben. Der Kampf begann und schnell erkannte man die Feinheiten des Areals und die nötigen Aufgaben um diesen Kampf überleben zu können. Sich aufteilend widmeten sich die Helden Rußschmied und seinen Erfindungen und schafften das, was ihrem Gegner nie in den Sinn gekommen wäre. Sie zerstörten Rußschmieds Fabrik und den Schnitter.

Belagerungsingeniuer Rußschmied Firstkill

Wieder war ein weiterer Untergebener Garroshs gefallen und alle spürten den beginnenden Niedergang Garrosh Höllschreis.

Die Arena um Leben und Schätze

TobiasM 0 Kommentare

Es war nicht viel Zeit vergangen nach dem Sieg über General Nazgrim und die Helden betraten die Tiefenfestung.

Riesige Hallen in Erdtönen gefärbt, erhellt und beleuchtet durch Schmieden, Feuer und glühender Magma eröffneten den Helden die Sicht in die Tiefenfestung. Doch das Vorankommen gestaltete sich nicht wie ein Besuch zu Hause. Dutzende Gegner stellten sich ihnen in den Weg und verlangsamten den Fortschritt. Schließlich erklimmten die Helden ein paar Stufen und sahen sich in einem kreisrunden Areal ihrem nächsten harten Gegner gegenüber.

Malkorok

Der treue Leutnant Garroshs stand ihnen inmitten einer Arena gegenüber. Allen war klar, das ohne einen harten Kampf kein weiterkommen möglich war. Geduldig wartete ihr Gegner während die Helden sich eine kurze Schlachttaktik zusammenstellten, schon teilten sie sich auf, umkreisten ihren Gegner und der Kampf begann. Nach einer Weile und einigen Kampfschreien, Implosionen und diversen Kampfgeräuschen kniete einer der Helden über der Leiche Malkoroks. Die gewonnene Ausrüstung wurde schnell verteilt und der Weg in die Tiefenfestung fortgesetzt.

Molkorok Firstkill

Schätze Pandarias

Nur ein paar Widersacher lagen zwischen Malkorok und ihrer neuen Herausforderung. Eine Große Truhe, die inmitten einer zweigeteilten Halle stand. Wissbegierig trat ein Druide der Gruppe an die Truhe, doch statt sie zu öffnen aktivierte er einen titanischen Abwehrmechanismus, der die Truhe mit einer Aura umgab die anfing funken zu sprühen. Die Helden suchten schnell Abstand und teilten sich in der Halle auf. In der Hoffnung Hinweise zu finden, öffneten sie die umstehenden Kisten. Doch statt eine Antwort zu finden, offenbarten sich dutzende Mantis und Mogurelikte die wieder zum Leben erwachten und die Helden angriffen. Ein weiterer Kampf um Leben und Tod entbrannte. Während des Kampfes fiel ihnen auf, dass die besiegten Gegner eine Energie offenbarten, die dem titanischen Abwehrmechanismus zuwandten, man beschloss alle Kisten zu öffnen um zu sehen was passiert. Nach einem Weilchen, dutzenden Verletzungen, vielen Überraschungen und Schweiß schaltete sich der Mechanismus ab und die Truhe stand friedlich vor ihnen.

Schätze Pandarias Firstkill

Wir kommen vorbei

TobiasM 0 Kommentare

Nach dem Sieg über die Schamanen gestatteten sich die Helden eine ruhigere Zeit des Ausruhens und Feierns, denn es war Winterhauch-Zeit.

Diese ruhige Zeit endet jedoch bald und so zogen unsere Recken, wohl gestärkt und ausgeruht wieder in die Schlacht um Orgrimmar. Gab es doch noch einen Obermotz, der ihnen den Zugang zur Tiefenfeste verwehrte und ihr fortkommen behinderte.

General Nazgrim

Gebunden durch Pflicht und Ehrgefühl bewacht General Nazgrim den Zugang zur Tiefenfeste und stellt sich jedem Eindringling der sich so weit vorwagen vermag. Auch unsere Helden mußten sich diesem Kriegshelden gegenübersehen. Ein harter Kampf entbrannte in dem allen schnell klar wurde, warum dieser ehemalige Grunzer zu einem General befördert wurde. Wußtte er doch gut darüber bescheid seine Kampfhaltung zur rechten Zeit zu ändern und seine Truppen zu strategischen Zeitpunkten mit in den Kampf einzubeziehen. Doch diese taktischen Kniffe verhinderten nicht, das er den Helden zum Opfer fiel und den Weg in die Teifenfestung preisgab.

General Nazgrim Firstkill

Eine gute Leistung aller Beteiligten.

Es war Nikolaus!

TobiasM 0 Kommentare

Es begab sich zu der Zeit in der sich 10 tapfere Recken sammelten um Abenteuer zu bestehen. Am Nikolaustage gab man sich den bereits bekannten Gefahren hin um sich wenig später auf den Weg nach Orgrimmar zu machen.

An der Küste angekommen, erwartete die Helden eine böse Überraschung. Die Küste war gesäumt mit Kanonen und Abwehrtürmen die vor dem Weiterkommen erst einmal ausgeschaltet werden mußten. Zum Abschluß dieser Unternehmung sah man sich einem gefährlichen Protodrachen gegenüber den es zu besiegen galt.

Galakras

Galakras normal Firstkill

Eiserner Koloss

Ein heißer Kampf entbrannte, an dessen Ende der Drache am Boden lag und die Allianzhelden sich auf den Weg ins Innere des Landes machten. Wenige Reitminuten später kamen sie an ein abgezäuntes Areal in dem sie ein größer eiserner Skorpion erwartete.

Eiserner Koloss normal Firstkill

In diesem Kampf sahen sie sich Erdbeben, Minen und anderen Hindernissen konfrontiert, denen sie sich geschickt entzogen und schlussendlich die Oberhand bekamen und den eisernen Koloss zu Boden zwangen.

Da waren sie nun, 2 große Tore versperrten ihnen den Zugang zu Orgrimmar. Mit der Hilfe von Glevenschleudern brach man den Durchgang auf und stürmte hinein um sich im Hof mit diversen Gegner auseinander zu setzen bevor man sich zwei Schamanen gegenübersah.

Zwillingsschamanen der Kor'kron

Zwillingsschamen normal Firstkill

Dieser Kampf sollte der härteste an diesem Tag werden. Ein Kampf auf Leben und Tot entbrannte, bei dem sich keine der beiden Parteien geschlagen geben wollte. Mit Kampfrausch und Heldentum zogen die Kriegsparteien alle Register in einem erbitterten, effektvollen und erbarmungslosen Kampf. Dieser sollte an diesem Tage jedoch zugunsten der Helden ausgehen, die für ihre Anstrengungen belohnt werden sollten.
Die Zwillingsschamanen der Kor'kron wurden besiegt.

Freudige Gratulation an teilnehmenden Helden für die Leistung und die Nikolausgeschenke

Der Sonntag der Prüfungen

TobiasM 0 Kommentare

Unter diesem Motto kann man die Ereignisse des vergangen Raidtages gut zusammenfassen. Nachdem wir zuvor unsere ersten beiden Firstkills feierten, war es an der Zeit diese Kills noch einmal zu beweisen, was uns auch sehr gut gelang und uns Zeit brachte uns neuen Herausforderungen zu stellen.

1. Kampf der Verderbnis

Die erste Prüfung war der Kampf mit der eigenen Verderbnis und einem Sha namens Amalgam. Nachdem wir ein paar mal Opfer der Verderbnis wurden, gelang es uns schließlich jedoch uns selbst von dieser zu befreien und Amalgam zu besiegen.

Image

2. Kampf des Stolzes

Der Sieg über die Verderbnis leitete uns direkt zur nächsten Prüfung in der wir uns mit dem Sha des Stolzes anlegen mußten und dabei nicht vergessen durften selbst zu Stolz zu werden. Dies gelang uns zunehmend besser wodurch wir schlußendlich auch hier als Sieger hervorgingen und uns auf den Weg nach Orgrimmar machen konnten.

Image

Ein Lob an die konzentrierte Spielweise des vergangenen Wochenendes.

Die Schlacht um Orgrimmar hat begonnen

TobiasM 0 Kommentare

Tapfere Helden!

Es ist soweit. Der Kampf um Orgrimmar und Garrosh Höllschrei hat begonnen. Auch wir sind losgezogen um den orcischen Heerführer von seinem Thron zu stürzen. Vor wenigen Tagen betraten wir das Tal des ewigen Kummers und traten sogleich auch den ersten Hürden entgegen.

Immerseus:

Image

Immerseus hielt uns nicht lang genug auf um unsere Angriffsbemühungen im Keim zu ersticken und wurde recht zügig zur Pfütze degradiert.

Die gefallenen Beschützer:

Image

Mehr Probleme bereiteten uns da schon die gefallenen Beschützer, doch auch die drei Kontrahenten konnten uns auf Dauer nicht am weiterkommen hindern und lagen nach ein paar Kampfübungen dann doch im Staub.

Ende der Raidpause

TobiasM 0 Kommentare

Der Sommer neigt sich dem Ende, die Temperaturen sinken und das Wetter wird launischer. Zeit für ein Aufleben unserer Raids.

Ich werde künftig wieder Raidtermine reinstellen und hoffe auf zahlreiche Anmeldungen, wer Freunde und bekannte hat die mit möchten, einfach mir Ingame oder im Forum bescheid geben. Auch wer seine Raidchar wechseln möchte, kann dies jetzt durchaus in Erwägung ziehen.

Da eine CMS-Bridge aktiv ist, musst Du dich mit den Login-Daten eures Forums/CMS anmelden.